# Wallpaper Engine auf Linux, Mac oder Android

Wallpaper Engine ist derzeit nur für Windows verfügbar und es gibt derzeit keine Pläne dies auf weitere Plattformen auszubauen.

Wir verstehen auf jeden Fall das Verlangen danach, dass wir weitere Betriebssysteme unterstützen, das ganze ist jedoch keine einfache Aufgabe. Der Kern von Wallpaper Engine ist eine komplett eigens angefertigte Software-Lösung und das Portieren auf andere Plattformen stellt einen enormen Aufwand dar.

Dies führt oft dazu, dass wir gefragt werden, wie es sein kann, dass einige Spiele und Anwendungen anscheinend mühelos auf Mac OS und Linux portiert werden können: Die Antwort darauf ist, dass diese Titel auf weit-verbreiteten Computerspiele-Engines wie Unity oder Unreal Engine basieren, wodurch einzelne Entwickler keine großen Aufwand haben, ihr Spiel auf diesen Plattformen zum Laufen zu bringen. Dies trifft jedoch nicht auf eine Endnutzer-Anwendung wie Wallpaper Engine zu - da die Anwendung eng mit dem Betriebssystem zusammenarbeitet, muss sie genau an das Betriebssystem angepasst werden, damit sie richtig funktioniert. Im Falle von Linux geht dies noch einen Schritt weiter und man muss die Kompatibilität zu allen populären Benutzeroberflächen sichern, welche sich teilweise erheblich zwischen Distributionen und sogar zwischen verschiedenen Versionen von Distributionen unterscheiden.

All dies ist theoretisch möglich, aber letztendlich ist die Unterstützung für Linux und Mac OS derzeit nicht ökonomisch realisierbar. Beim Betrachten der Steam Hardware-Umfrage kann man sehen, dass derzeit weniger als 1% der Steam-Nutzer Linux verwenden. Und diese Zahl ist weiter in verschiedene Distributionen von Linux aufgeteilt, größtenteils Ubuntu was von gerade einmal 0,25% der Nutzer verwendet wird.

Wie oben erklärt, ist die benötigte Zeit um Wallpaper Engine auf einem anderen Betriebssystem lauffähig zu machen immens hoch und gleichzeitig werden so auch die Kosten zu Wartung signifikant erhöht - während die Nutzergruppe die davon profitiert relativ gesehen winzig ist. Wir möchten daher lieber unsere Zeit und Energie in die Verbesserung der Windows-Version für die restlichen 96% der Steam-Nutzer aufbringen.

Nichtsdestotrotz behalten wie die offiziellen Steam-Statistiken im Auge und wenn sich die Lage auf Steam verändert, sind wir definitiv offen dafür uns eine Portierung auf weitere Plattformen in Zukunft genauer anzusehen.